DatenschutzerklÀrung

Der Schutz personenbezogener Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Ihre personenbezogene Daten werden von uns sowohl bei Besuch unserer InternetprĂ€senzen als auch bei Nutzung unserer Dienstleistungen als auch dann verarbeitet, wenn Sie mit uns als Lieferant, Dienstleister oder vergleichbarer Vertragspartner in Verbindung treten. Wir möchten Sie im Folgenden ĂŒber Art, Umfang und Zweck der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten informieren. Die von uns verwendeten Begriffe, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ folgen dabei inhaltlich den Definitionen der Datenschutzgrundverordnung (Art. 4 DSGVO).

Snooze One (nachfolgend auch: wir) stellt seinen Kunden „Software-as-a-Service“-Leistungen zur VerfĂŒgung. Unsere Kunden können dadurch Buchungen ihrer GĂ€ste anlegen und verwalten, die sie direkt, ĂŒber eigene Websites oder Dritte entgegennehmen und diese mit weiteren Verarbeitungsprozessen verknĂŒpfen.

Soweit wir Buchungsdaten unserer Kunden fĂŒr diese verarbeiten, werden wir als Auftragsverarbeiter tĂ€tig. Rechte und Pflichten aus der Datenverarbeitung ergeben sich insoweit aus einer gesondert zu schließenden Vereinbarung.

  1. Welche Arten von Daten werden zu welchem Zweck verarbeitet?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten grundsĂ€tzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfĂ€higen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist oder uns eine Einwilligung des Betroffenen vorliegt. Eine Ausnahme gilt in FĂ€llen, in denen die vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsĂ€chlichen GrĂŒnden nicht möglich oder die Verarbeitung der Daten durch andere gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

  1. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

Zugriffsdaten

Unsere Website kann ohne Registrierung besucht werden. Auch dann erheben wird aber Daten ĂŒber Zugriffe auf unsere Seiten und speichern diese als „Server-Logfiles“ ab. Folgende Daten werden so protokolliert:

  1. Informationen ĂŒber den Browsertyp und die verwendete Version
  2. Das Betriebssystem des Nutzers
  3. Die IP-Adresse des Nutzers
  4. Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  5. Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
  6. Websites, die vom System des Nutzers ĂŒber unsere Website aufgerufen werden

Die erhobenen Daten dienen statistischen Auswertungen und zur Verbesserung der Website. Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die FunktionsfĂ€higkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Die Server Log-Files werden regelmĂ€ĂŸig ĂŒberprĂŒft um die Leistung des Servers aufrechtzuerhalten, dies gilt insbesondere dann, wenn konkrete Anhaltspunkte auf eine rechtswidrige Nutzung hinweisen. Rechtsgrundlage fĂŒr die vorĂŒbergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Cookies

Wir setzen im Rahmen unseres Onlineangebots Cookies ein. Cookies sind Textdateien, die im Internetbrowser bzw. durch den Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthĂ€lt eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies vorrangig ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten (technisch notwendige Cookies). Einige Elemente unserer Website erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann. In den Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert und ĂŒbermittelt:

  1. Systemeinstellungen
  2. Log-In-Informationen

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites fĂŒr die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. FĂŒr diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird. Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

Die Rechtsgrundlage fĂŒr die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von technisch notwendigen Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Neben unseren eigenen Cookies setzen auch Dritte Cookies ein, wenn Sie unser Onlineangebot nutzen. NĂ€heres dazu ergibt sich aus den folgenden Angaben.

Google Analytics

Wir setzen im Rahmen unseres Onlineangebots Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google LLC („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Die durch das Cookie erzeugten Informationen ĂŒber Benutzung des Onlineangebotes durch die Nutzer werden in der Regel an einen Server von Google in den USA ĂŒbertragen und dort gespeichert.

Google wird die gewonnen Informationen in unserem Auftrag verwenden, um die Nutzung unseres Onlineangebotes auszuwerten, um Reports ĂŒber die AktivitĂ€ten innerhalb dieses Onlineangebotes zusammenzustellen und um weitere, mit der Nutzung des Onlineangebotes und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen, uns gegenĂŒber zu erbringen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden.

Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, dass die IP-Adresse der Nutzer von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der EuropĂ€ischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens ĂŒber den EuropĂ€ischen Wirtschaftsraum gekĂŒrzt wird. Nur in AusnahmefĂ€llen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA ĂŒbertragen und dort gekĂŒrzt.

Die vom Browser des Nutzers ĂŒbermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengefĂŒhrt. Die Nutzer können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung ihrer Browser-Software verhindern; die Nutzer können darĂŒber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung des Onlineangebotes bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter folgendem Link verfĂŒgbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet deshalb GewĂ€hr dafĂŒr, das europĂ€ische Datenschutzrecht einzuhalten https://www.privacyshield.gov

Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten erfahren Sie auf den Webseiten von Google:„Datennutzung durch Google bei Ihrer Nutzung von Websites oder unserer Partner“, „Datennutzung zu Werbezwecken“, „Informationen verwalten, die Google verwendet, um Ihnen Werbung einzublenden“.

Google Fonts

Wir binden die Schriftarten (“Google Fonts”) des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, in unser Onlineangebot ein. Weitere Informationen: DatenschutzerklĂ€rung, Opt-Out.

Google ReCaptcha

Wir binden zur Erkennung von Bots, z.B. bei Eingaben in Onlineformularen die Funktion “ReCaptcha” des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, unser Onlineangebot ein. Weitere Informationen: DatenschutzerklĂ€rung, Opt-Out.

Youtube

Wir binden Videos der Plattform “YouTube” des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, in unser Onlineangebot ein. Weitere Informationen: DatenschutzerklĂ€rung, Opt-Out.

Verwendung von Facebook Social Plugins

Wir setzen im Rahmen unseres Onlineangebots Funktionen von Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA ein. Bei Aufruf unserer Seiten mit Facebook-Plug-Ins wird eine Verbindung zwischen Ihrem Browser und den Servern von Facebook aufgebaut. Dabei werden bereits Daten an Facebook ĂŒbertragen. Besitzen Sie einen Facebook-Account, können diese Daten damit verknĂŒpft werden. Wenn Sie keine Zuordnung dieser Daten zu Ihrem Facebook-Account wĂŒnschen, loggen Sie sich bitte vor dem Besuch unserer Seite bei Facebook aus. Interaktionen, insbesondere das Nutzen einer Kommentarfunktion oder das Anklicken eines „Like“- oder „Teilen“-Buttons werden ebenfalls an Facebook weitergegeben. Mehr erfahren Sie unter www.facebook.com.

Twitter

Wir setzen im Rahmen unseres Onlineangebots Funktionen und Inhalte des Dienstes Twitter der Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA ein. Sofern Nutzer unserer Website Mitglieder des Dienstes Twitter sind, kann Twitter den Aufruf von Inhalten und Funktionen unseres Onlineangebotes den dortigen Profilen der Nutzer zuordnen. Twitter ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europÀische Datenschutzrecht einzuhalten https://www.privacyshield.gov. Weitere Informationen: DatenschutzerklÀrung, Opt-Out.

LinkedIn

Wir setzen im Rahmen unseres Onlineangebots Funktionen und Inhalte des Dienstes LinkedIn der LinkedIn Corporation, 2029 Stierlin Court, Mountain View, CA 94043, USA ein. Sofern Nutzer unserer Website Mitglieder des Dienstes LinkedIn sind, kann LinkedIn den Aufruf der von Inhalten und Funktionen unseres Onlineangebotes den dortigen Profilen der Nutzer zuordnen. DatenschutzerklÀrung von LinkedIn: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy. LinkedIn ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europÀische Datenschutzrecht einzuhalten https://www.privacyshield.gov. Weitere Informationen: DatenschutzerklÀrung, Opt-Out.

  1. Newsletter

Im Rahmen unseres Onlineangebots besteht die Möglichkeit, einen kostenfreien Newsletter zu abonnieren.

Bei der Newsletteranmeldung ĂŒber unsere Website werden bei der Anmeldung die Daten aus der Eingabemaske an uns ĂŒbermittelt. Um sich fĂŒr den Newsletter anzumelden, reicht es aus, wenn Sie Ihre E-Mailadresse angeben. Optional bitten wir Sie, einen Namen anzugeben.

Die Anmeldung zu unserem Newsletter ĂŒber unsere Website erfolgt in einem sog. Double-Opt-In-Verfahren. D.h. Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die BestĂ€tigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese BestĂ€tigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mailadressen anmelden kann. Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des BestĂ€tigungszeitpunkts, als auch der IP-Adresse. Ebenso werden die Änderungen Ihrer bei dem Versanddienstleister gespeicherten Daten protokolliert.

Die Erhebung der E-Mail-Adresse dient dazu, den Newsletter zuzustellen. Die Abfrage Ihres Namens dient allein dazu, um Sie im Rahmen unseres Newsletters in persönlicher Form ansprechen zu können. Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern. Rechtsgrundlage fĂŒr die Verarbeitung der Nutzungsdaten im beschriebenem Umfang ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Versanddienstleister

Als Newsletter-Software wird Newsletter2Go verwendet. Ihre Daten werden zur Sendungsabwicklung an die Newsletter2Go GmbH ĂŒbermittelt. Die Datenschutzbestimmungen des Versanddienstleisters können Sie hier einsehen. Der Versanddienstleister nutzt die Daten der EmpfĂ€nger ausschließlich in pseudonymer Form, d.h. ohne Zuordnung zu einem Nutzer, zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter oder fĂŒr statistische Zwecke. Der Versanddienstleister nutzt die ihm ĂŒbermittelten Daten ausdrĂŒcklich nicht, um EmpfĂ€nger selbst zu kontaktieren oder um die Daten an Dritte weiterzugeben.

Rechtsgrundlage fĂŒr die Übermittlung der Nutzerdaten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Erfolgsmessung

Unsere Newsletter enthalten einen sog. „web-beacon“, d.h. eine pixelgroße Datei, die beim Öffnen des Newsletters von unserem Server, bzw. sofern wir einen Versanddienstleister einsetzen, von dessen Server abgerufen wird. Im Rahmen dieses Abrufs werden zunĂ€chst technische Informationen, wie Informationen zum Browser und Ihrem System, als auch Ihre IP-Adresse und Zeitpunkt des Abrufs erhoben.

  1. Informationen zum Browser
  2. IP-Adresse
  3. Zeitpunkt des Abrufs
  4. Aufgerufene Links

Diese Informationen werden zur technischen Verbesserung der Newsletter-Services genutzt. Zu den statistischen Erhebungen gehört ebenfalls die Feststellung, ob die Newsletter geöffnet werden, wann sie geöffnet werden und welche Links geklickt werden. Rechtsgrundlage fĂŒr die statistische Auswertung der Nutzungsdaten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

  1. Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches fĂŒr die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns ĂŒbermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

  1. Vorname
  2. Nachname
  3. E-Mail-Adresse
  4. Webseite
  5. Nachrichteninhalt

Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:

  1. Die IP-Adresse des Nutzers
  2. Datum und Uhrzeit der Nachricht

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme ĂŒber die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail ĂŒbermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich fĂŒr die Verarbeitung der Konversation verwendet.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten. Die sonstigen wÀhrend des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

Rechtsgrundlage fĂŒr die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Rechtsgrundlage fĂŒr die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail ĂŒbermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusĂ€tzliche Rechtsgrundlage fĂŒr die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

  1. Forennutzung

Wir bieten Kunden in unserem Onlineangebot die Möglichkeit, Kommentare zu unseren Leistungen oder zu BeitrÀgen anderer Nutzer zu hinterlassen. Dabei speichern wir folgende Informationen:

  1. Die IP-Adresse des Nutzers
  2. Datum und Uhrzeit des Logins
  3. Inhalt des Beitrags

Diese Verarbeitung erfolgt zu unserer Sicherheit fĂŒr den Fall, dass vom Verfasser durch seinen Kommentar in Rechte Dritter eingegriffen wird und/oder widerrechtliche Inhalte abgesetzt werden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ein Abgleich der so erhobenen Daten mit Daten, die möglicherweise durch andere Komponenten unserer Seite erhoben werden, erfolgt ebenfalls nicht. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

  1. Datenerhebung zur Vertragsabwicklung mit Kunden

Soweit Sie die von uns angebotenen Saas-Leistungen kostenpflichtig oder im Rahmen einer Testphase fĂŒr Sie kostenfrei in Anspruch nehmen, verarbeiten wir die von Ihnen eingegebenen Daten zur Bereitstellung unseres Leistungsangebots. Verarbeitet werden grundlegende Informationen wie:

  1. Bestandsdaten (z.B., Namen, Adressen).
  2. Kontaktdaten (z.B., E-Mail, Telefonnummern).
  3. Vertragsdaten (z.B., Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie).
  4. Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindung, Zahlungshistorie).
  5. Nutzungsdaten (z.B., Daten, die sowohl die zeitlichen Kriterien der Nutzung unseres Angebots durch Sie enthalten, als auch den Umfang der Nutzung.).
  6. Meta-/Kommunikationsdaten (z.B., GerÀte-Informationen, IP-Adressen).

Die Verarbeitung dieser Daten dient dem Zweck, die Erbringung der vertraglich vereinbarten Leistungen zu ermöglichen; insbesondere mit Ihnen in Kontakt zu treten und erbrachte Leistungen Ihnen gegenĂŒber abzurechnen. Rechtsgrundlage fĂŒr die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail ĂŒbermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

  1. Datenerhebung zur Vertragsabwicklung mit Lieferanten und vergleichbaren Vertragspartnern

Soweit Sie mit uns VertrĂ€ge ĂŒber die Lieferung von Waren und Dienstleistungen schließen oder uns dazu vorbereitende Angebote unterbreiten oder wir solche anfragen, verarbeiten wir personenbezogene, soweit dies zur Vertragsabwicklung erforderlich ist.

  1. Bestandsdaten (z.B., Namen, Adressen).
  2. Kontaktdaten (z.B., E-Mail, Telefonnummern).
  3. Vertragsdaten (z.B., Vertragsgegenstand, Laufzeit).
  4. Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindung, Zahlungshistorie).

Die Verarbeitung dieser Daten dient dem Zweck, die Erbringung der vertraglich vereinbarten Leistungen zu ermöglichen insbesondere mit Ihnen in Kontakt zu treten und erbrachte Waren und Dienstleistungen mit Ihnen abzurechnen und zu bezahlen. Rechtsgrundlage fĂŒr die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail ĂŒbermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

  1. Datenlöschung und Speicherdauer

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschrĂ€nkt. Sofern nicht im Rahmen dieser DatenschutzerklĂ€rung ausdrĂŒcklich anders angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie fĂŒr ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie fĂŒr andere und gesetzlich zulĂ€ssige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschrĂ€nkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht fĂŒr andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. fĂŒr Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen GrĂŒnden aufbewahrt werden mĂŒssen. Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland erfolgt die Aufbewahrung fĂŒr 6 Jahre gemĂ€ĂŸ § 257 Abs. 1 HGB (HandelsbĂŒcher, Inventare, Eröffnungsbilanzen, JahresabschlĂŒsse, Handelsbriefe, Buchungsbelege, etc.) sowie fĂŒr 10 Jahre gemĂ€ĂŸ § 147 Abs. 1 AO (BĂŒcher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handels- und GeschĂ€ftsbriefe, fĂŒr die Besteuerung relevante Unterlagen, etc.).

III. Ihre Rechte

Werden Ihre personenbezogenen Daten von uns verarbeitet, sind Sie Betroffener im Sinne der DSGVO. Es stehen Ihnen dann folgende Rechte gegenĂŒber uns bzw. dem „Verantwortlichen“ im Sinne der DSGVO zu:

Wer ist fĂŒr die Verarbeitung persönlicher Daten verantwortlich?

Verantwortlicher fĂŒr die Verarbeitung personenbezogener Daten ist die Art of Hospitality oHG, Holtzendorfstr. 16 14057 Berlin, info@snooze-hotelsoftware.de, GeschĂ€ftsfĂŒhrer: Suryo Fuhrke, Simon Thiefes.

Auskunftsrecht

Sie können von uns eine BestĂ€tigung darĂŒber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. Sie können danach von dem Verantwortlichen ĂŒber folgende Informationen Auskunft verlangen:

  1. die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
  2. die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
  3. die EmpfĂ€nger bzw. die Kategorien von EmpfĂ€ngern, gegenĂŒber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
  4. die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien fĂŒr die Festlegung der Speicherdauer;
  5. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf EinschrÀnkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  6. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  7. alle verfĂŒgbaren Informationen ĂŒber die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
  8. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemĂ€ĂŸ Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen FĂ€llen – aussagekrĂ€ftige Informationen ĂŒber die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung fĂŒr die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darĂŒber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation ĂŒbermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, ĂŒber die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Recht auf Berichtigung 

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder VervollstĂ€ndigung gegenĂŒber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollstĂ€ndig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzĂŒglich vorzunehmen.

Recht auf EinschrÀnkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die EinschrÀnkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

  1. wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen fĂŒr eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu ĂŒberprĂŒfen;
  2. die Verarbeitung unrechtmĂ€ĂŸig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die EinschrĂ€nkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
  3. der Verantwortliche die personenbezogenen Daten fĂŒr die Zwecke der Verarbeitung nicht lĂ€nger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, AusĂŒbung oder Verteidigung von RechtsansprĂŒchen benötigen, oder
  4. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemĂ€ĂŸ Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten GrĂŒnde des Verantwortlichen gegenĂŒber Ihren GrĂŒnden ĂŒberwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschrĂ€nkt, dĂŒrfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, AusĂŒbung oder Verteidigung von RechtsansprĂŒchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natĂŒrlichen oder juristischen Person oder aus GrĂŒnden eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die EinschrÀnkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschrÀnkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die EinschrÀnkung aufgehoben wird.

Recht auf Löschung

Sie können verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzĂŒglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden GrĂŒnde zutrifft:

  1. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind fĂŒr die Zwecke, fĂŒr die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  2. Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stĂŒtzte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage fĂŒr die Verarbeitung.
  3. Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten GrĂŒnde fĂŒr die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  4. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmĂ€ĂŸig verarbeitet.
  5. Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur ErfĂŒllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
  6. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemĂ€ĂŸ Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Recht auf Information an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter BerĂŒcksichtigung der verfĂŒgbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um fĂŒr die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darĂŒber zu informieren, dass Sie als betroffene Person die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

  1. zur AusĂŒbung des Rechts auf freie MeinungsĂ€ußerung und Information;
  2. zur ErfĂŒllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in AusĂŒbung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen ĂŒbertragen wurde;
  3. aus GrĂŒnden des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemĂ€ĂŸ Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
  4. fĂŒr im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder fĂŒr statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeintrĂ€chtigt, oder
  5. zur Geltendmachung, AusĂŒbung oder Verteidigung von RechtsansprĂŒchen.

Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder EinschrĂ€nkung der Verarbeitung gegenĂŒber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen EmpfĂ€ngern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder EinschrĂ€nkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhĂ€ltnismĂ€ĂŸigen Aufwand verbunden. Ihnen steht gegenĂŒber dem Verantwortlichen das Recht zu, ĂŒber diese EmpfĂ€nger unterrichtet zu werden.

Recht auf DatenĂŒbertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gĂ€ngigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu ĂŒbermitteln, sofern

  1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
  2. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In AusĂŒbung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen ĂŒbermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dĂŒrfen hierdurch nicht beeintrĂ€chtigt werden.

Das Recht auf DatenĂŒbertragbarkeit gilt nicht fĂŒr eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die fĂŒr die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in AusĂŒbung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen ĂŒbertragen wurde.

Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus GrĂŒnden, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch fĂŒr ein auf diese Bestimmungen gestĂŒtztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwĂŒrdige GrĂŒnde fĂŒr die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten ĂŒberwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, AusĂŒbung oder Verteidigung von RechtsansprĂŒchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch fĂŒr das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung fĂŒr Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr fĂŒr diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuĂŒben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen EinwilligungserklÀrung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche EinwilligungserklĂ€rung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die RechtmĂ€ĂŸigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berĂŒhrt.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstĂ¶ĂŸt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den BeschwerdefĂŒhrer ĂŒber den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO

aGĂŒltig ab: 20 Mai 2018